Lade Veranstaltungen

Helge Leiberg widmet sich auch in seiner neuen Bronzeserie den Klassischen Themen. Martin Stather schreibt über seine Werke: „Eine Frauenfigur, sich umwendend („Daphne“), eine weitere, im tänzerischen Schritt, die Beine über Kreuz, die Linke erhoben, die Rechte abwartend ausgestreckt („Diagonal“), eine andere, das linke Bein erhoben, auf den Zehenspitzen des linken Beins das Gesamtgewicht ruhend, die Arme das Gleichgewicht haltend („Take it“). Helge Leibergs Bronzefiguren legen den Fokus auf a) den Menschen und nichts als den Menschen und b) zeigen am liebsten transitorische Zustände, einen signifikanten Augenblick inmitten der Bewegung. Menschliche Figuren mit gelängten Gliedern, die Ausdrucksmittel einer expressiven Gestaltung sind, werden zu Metaphern der Bewegung, des Tanzes. Wie Noten in einer Partitur bewegen sich die Gestalten, der Schwerkraft beinahe enthoben, im Raum, den sie durch ihre Anwesenheit erst definieren.“ Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Titel

Nach oben